HSV & Albeins

HSV 2 - 1 Albeins
15 Apr 2017 - 16:00Haslacher Pfarrhof

Der HSV siegt mit 2:1 Toren gegen die Mannschaft aus Albeins. Stephan Gruber avancierte zum Matchwinner beim Spiel am Ostersamstag!

Es mussten 3 Punkte her nach der bitteren Niederlage gegen Mühlbach, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Zum Spiel: Oliver Gasser kehrte nach seiner Verletzung in die Stammformation zurück – ebenso wie Stephan Gruber, der seine Wadenverletzung überstanden hat. Nicht im Kader stand der verletzte Mario Benassai. Ebenfalls auf der Tribüne Platz nehmen musste Mattia Bertoli, der immer noch Schmerzen im Bein hat. Im Mittelfeld wurde Enrico Cimino – seine Leiste zwickt – von Nicola Mignoli ersetzt.

Der HSV startete gewohnt offensiv in das Spiel, konnte jedoch selten die gegnersiche Abwehr überwinden. Spätestens beim Albeinser Schlussmann war Endstation. Für Taktikfüchse: Ausgeglichene Spielanteile, 50/50% Ballbesitz – Ecken hatte der HSV im Laufe der 90 Minuten auffällig viele, konnte jedoch keinen Profit daraus schlagen.

In der 37. Minute dann ein Handelfmeter für die Gäste. Bei einem missglückten Befreiungsschlag von Marco Pesavento sprang ihm der Ball an die Hand. Albeins Feltrin trat an und Lele Gaioini, der den Vorzug gegenüber Marco Lazzeri bekam, hielt den Ball souverän. Mit einem mehr oder weniger leistungsgerechten Unentschieden ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit waren gerade mal 10 Minuten gespielt, als Feltrin freigespielt wurde und aus diagonalem Winkel mit einem herrlichen Lupfer den Ball in das Tor beförderte. Der HSV musste sich nun etwas einfallen lassen und die Antwort folgte prompt: Nur 5 Minuten später konnte Kapitän Stephan Gruber, ebenfalls schön freigespielt, den Ausgleich erzielen. Beide Mannschaften spielten weiter auf Sieg – das Glück, aber auch eine gehörige Portion Können waren auf Haslacher Seite: in der 66. Minute verwertete wiederum Stephan Gruber eine Hereingabe optimal und schoss unhaltbar in den Albeinser Kasten ein. Der HSV verwaltete geschickt den Ein-Tore-Vorsprung und konnte somit wichtige 3 Punkte ergattern.

Frohes Osterfest allen Freunden und Gönnern!