HSV & Olang

HSV 3 - 1 Olang
29 Apr 2017 - 15:00Haslacher Pfarrhof

Mit einem 3:1 Heimsieg bleiben die Haslacher weiter auf Tuchfühlung mit Milland (spielt heute gegen Pfalzen) und Taufers (gegen Pichl Gsies). Olang hingegen muss weiterhin um den Klassenerhalt kämpfen.

Der HSV legte los wie die Feuerwehr und ging nach einer schönen Freistosskombination in Führung. Alberto Bontadi schoss die Heimmannschaft in der 8. Minute in Front. Mit dem Ein-Tor-Vorsprung konnte der HSV weiter befreit aufspielen und kam in regelmäßigen Abständen zu guten Chancen. Spätestens beim gegnerischen Torwart war jedoch Endstation. Kurz vor der Pause eroberten die Gäste aus dem Pustertal den Ball im Mittelfeld und wie aus dem Nichts stand es 1:1; der Olanger Spieler Pichler schoss aus gut 18 Meter platziert auf’s Tor und erwischte dabei Goalie Gaioni auf dem falschen Fuß. Vor der Pause aber stellte Haslach den alten Vorsprung wieder her: Alan Blasinger nahm das Herz in die Hand bzw. den Ball auf Vollrist und schoss humorlos und trocken ein.

In der 2. Halbzeit machte Gianluca Timpone für Alex Scavazza Platz. Mit seiner Einwechslung kamen die Hausherren zu noch mehreren und gut kombinierten Torchancen. Der Sportclub aus Olang kam nur mehr sporadisch und nie wirklich gefährlich vors Haslacher Gehäuse, sondern war primär mit dem Verteidigen beschäftigt. In der 60. Minute machte Mario Benassai für Matteo Lazzeri Platz. Genau der musste in der 76. Minute jedoch wieder vom Platz getragen werden, da er von einem Olanger Verteidiger grob gefoult wurde (bei Redaktionsschluss war die Schwere der Verletzung noch nicht bekannt). In der 81. Minute brachte HSV- Sturmtank Blasinger den Sieg endgültig in trockene Tücher. Endstand 3:1 und weitere 3 Punkte für den HSV.