Milland & HSV

Milland 3 - 0 HSV
14 Mai 2017 - 16:00Brixen Milland

Aufstiegsaspirant Milland gewinnt gegen den HSV klar mit 3:0 durch Tore von Michael Burger, Simon Kaser und Peter Simeoni. Der HSV verliert den Kontakt zu Taufers und Milland, der zweite Tabellenplatz kann somit zwei Spieltage vor Schluss nicht mehr erreicht werden.

Das Spiel begann wie erwartet: beide Mannschaften spielten auf Sieg. Das Team aus Milland wollte sich bei einem Sieg von Taufers nicht von der Tabellenspitze verdrängen lassen und der HSV wollte durch einen Auswärtsdreier weiterhin auf Tuchfühlung mit den ersten zwei Plätzen der Tabelle bleiben. Mit diesem Vorhaben wurde es von Seiten der Haselburger aber nichts…

Bereits in den ersten 15 Minuten brannte es im Strafraum des HSV mehrmals lichterloh. Torhüter Marco Lazzeri – er bekam heute den Vorzug gegenüber Lele Gaioni – parierte einige Male herausragend. Als auch Lazzeri geschlagen war, musste Marco Pesavento auf der Linie klären und haute den Ball aus der Gefahrenzone. Die Haslacher kamen nur sporadisch vor das Millander Tor. So war es nur eine Frage der Zeit, bis Milland das erste Tor erzielte: in der 26. Minute schoss Michael Burger zur 1:0 Führung der Millander. Das Team um den Torschützen Burger war dem 2:0 die gesamte erste Halbzeit näher als der HSV dem Ausgleichstreffer – nach 45. Minuten ging es mit einem 0:1 Rückstand für den HSV in die Pause.

Just nach Wiederanpfiff nutzte Simon Kaser ein Missverständnis in der HSV- Verteidigung eiskalt aus. Auch nach dem zweiten Treffer der Brixner hatte man nicht das Gefühl, dass der HSV nochmal das Spiel umgestalten und den 2-Tore-Rückstand aufholen könnte. Die Brixner spielten weiter munter und ohne Pardon nach vorne und so dauerte es nur bis zur 50. Spielminute, als Peter Simeoni per Kopf auf 3:0 stellte.

Milland schaltete einen Gang zurück und verwaltete nun den Vorsprung souverän. Der HSV wollte noch Ergebniskosmetik betreiben, jedoch glückte den Haselburgern in diesem Spiel kein Tor. Es blieb beim 3:0 für Milland.

Am Sonntag steigt am Haslacher Pfarrhof das letzte Heimspiel der Saison gegen den bereits abgestiegenen USD Bressanone.