HSV Newsticker

HSV gegen Pichl Gsies endet Unentschieden

Nichts wurde es mit einem Auswärtsdreier für den Haslacher Sportverein. Der HSV war mit einer Rumpftruppe in das Gsieser Tal gereist. Zahlreiche Spieler, wie Gasser, Gruber, Bertoli, Dalsasso (um nur einige zu nennen) waren verletzt oder nicht spielberechtigt. Den mitgereisten Fans bot sich jedoch ein Kollektiv, das sich allemal sehen lassen konnte – zumal Sturmtank Enrico Cimino nach einem Jahr sein Comeback feiern konnte.

Der HSV begann forsch und konnte in den ersten Minuten einige Kleinchancen verbuchen. Bereits in der 7. Minute fand die erste Sturm und Drang- Phase des HSV ein jähes Ende. Pichls Jürgen Sinner schoss einen Freistoß glücklich an Torhüter Lazzeri vorbei in die Maschen. Die Haslacher ließen sich jedoch vom Rückstand nicht beeindrucken und spielten weiter munter nach vorne.  Pichl Gsies lauerte hingegen auf Konter. In der 32. Minute konnte der HSV durch Alex Scavazza endlich den Ausgleich bejubeln. Mit dem 1:1 Unentschieden ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste Halbzeit aufgehört hat: Der HSV hatte viel Ballbesitz, versuchte durch schnell gespielte lange Bälle hinter die gegnerische Abwehrreihe zu gelangen, was jedoch nicht oft funktionierte. Pichl Gsies hingegen wartete geduldig auf einem Ballverlust der Haslacher um dann auf ihr konsequentes Umschaltspiel zu setzen – auch das funktionierte nicht häufig.

So dauerte es bis zur 65. Minute, als wiederum Alex Scavazza einen Gegner stehen ließ und das Spielgerät humorlos ins Tor beförderte. Mit dem 1:2 Rückstand mussten die Hausherren nun ihre Spielweise ändern und das taten sie auch. Plötzlich sah sich der HSV zum Verteidigen und Kontern gezwungen. Bis zur 74. Minute hielt die Abwehr der Haselburger dicht. Ein Missverständnis zwischen Keeper Lazzeri und der Abwehrreihe lud die Hausherren zum Ausgleichstreffer ein. Weder die Heimmannschaft noch die Gäste konnten in Folge das Spiel sicher gestalten und die 3 Punkte einfahren. So blieb es beim 2:2.

Am Samstag, den 1. Aprilm trifft der HSV auf Hochpustertal. Anpfiff ist um 16:00 Uhr am Haslacher Pfarrhof. ACHTUNG: Diesmal gibt es sogar noch eine offizielle 3. Halbzeit: der HSV lädt zur ersten „A BRILL“ Fete ein. Sichert euch eure Karten und feiert mit uns!!