HSV Newsticker

HSV – Natz endet 0:0

Der ASV Natz reiste mit viel Selbstvertrauen an, waren sie doch nach den ersten 4 Spieltagen einsame Spitze in der 1. Amateurliga. Haslach fand letzte Woche gegen Schabs wieder zur alten Stärke zurück und holte den ersten Sieg der laufenden Saison. Die Zuschauer erwarteten deshalb eine rassige, flotte Partie.

Rassig war sie, flott war sie ebenso, Kampf und Leidenschaft sahen die Zuseher auch – nur keine Tore konnten die Zuschauer auf der Tribüne bejubeln. Das Spiel endete torlos. Die Partie ist demnach ebenso schnell erzählt:

Der HSV startete ein wenig besser ins Spiel, konnte sich einige Male in Szene setzen, ohne jedoch wirklich gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Auch der Gegner aus Natz operierte meist mit langen Bällen, konnte damit aber ebenso wenig etwas ausrichten.

In der zweiten Halbzeit riss Natz das Spiel an sich und konnte sich immer wieder dem gegnerischen Tor nähern, jedoch musste HSV- Keeper Lazzeri nur selten eingreifen. Gefahr strahlten die Natzer besonders bei Eckbällen und Freistößen aus, denn dort konnten die großgewachsenen Eisacktaler ihre Vorteile gegenüber der eher kleinen HSV-Abwehr ausspielen.

Größter Aufreger war ein Ping-Pong-Ball in den Schlussminuten im Fünfmeter-Raum des Haslacher Sportvereins; den heißen Ball konnte aber Marco Pesavento rechtzeitig klären.

Eine leistungsgerechte Punkteteilung am Haslacher Pfarrhof. Der HSV trifft am Sonntag auswärts auf die Spielgemeinschaft Gitschberg Jochtal (ehem. Mühlbach/ Rodeneck/ Vals).